Neues aus dem Bioprofil

In der Oberstufe wird den Schülerinnen und Schülern des Biologieprofils jedes Jahr die Möglichkeit geboten, eigens Bildungsausflüge und gemeinnützige Projekte zu organisieren. So setzten Schüler*innen für den 29.09.2022 einen Ausflug in den Klövensteener Forst an, um bei der Aufforstung eines Mischwalds zu helfen.

Dort angekommen, wurde uns auch die Relevanz für diese strukturelle Änderung erklärt:

Der Forst Klövensteen besteht hauptsächlich aus Kiefern und Fichten und ist somit sehr anfällig für Schädlinge. Um dem dadurch entstehenden Schaden entgegenzuwirken, werden Laubbäume wie die Eiche und der Feldahorn gepflanzt.

Nach dieser Einführung wurde uns durch einen Azubi die korrekte Pflanzweise vorgeführt. Besonders wichtig war es, den sauren Rohhumus, bestehend aus schlecht abbaubaren Tannennadeln, nicht in das frisch ausgehobene Loch fallen zu lassen, um das Anwurzeln der Bäume so einfach wie möglich zu machen. Hierfür wurde der junge Baum samt Jutenetz fest in die Mineralerde gedrückt und mit der ausgehobenen Erde bedeckt.

Nach aufmerksamem Zuschauen war es auch für uns an der Zeit loszugraben – wir fanden uns in Kleingruppen, bis zu 4 Schüler*innen und eine*m Azubi*ne, zusammen, packten Bäume und Spaten und verteilten uns auf der Fläche.

Als nach einer guten Stunde alle Bäume zu einem Drittel unter der Erde waren, wurden wir vom Meister auf einige Fehler hingewiesen: Um die Überlebenschancen für die Setzlinge so hoch wie möglich zu halten, mussten diese nämlich stark im Boden verankert werden. So hat jede*r Schüler*in nochmal seine/ihre Bäume mit der „2-Finger-Probe“ kontrolliert. Wenn der Baum mit 2 Fingern herausziehbar war, war der Baum zu locker in der Erde.

Nach getaner Arbeit und Rückgabe der Utensilien (Jutenetze und Spaten) verteilte sich die Klasse im Wald, um sich für 10 Minuten in die Natur zurückziehen zu können. Wir hörten Buntspechte, Amseln und Elstern, Helikopter und Autos, welche wir in der darauffolgenden Besprechung als solche identifizierten.

Nach einer kleinen Unterbrechung durch den vorbeilaufenden Waldkindergarten und vielen vor Niedlichkeit angeregten Blicken war auch dieser Ausflug des Biologieprofils 22/23 beendet.

Kollegiums-Austausch

Einige Kolleg:innen haben in den Herbstferien unsere Erasmus-Partnerschulen in St. Johann (Österreich🇦🇹) und Castalla (Spanien🇪🇦) besucht. Dort haben sie den Schulalltag miterlebt und viele neue Eindrücke gewonnen. Was für ein Einsatz! 💪👏