StS SchülerInnen – stark am Fels!

Am Dienstag, den 19.02.2019, haben Florian (7b), Laura (7a), Levin (7a), Liam (7b), Marc (7b) und Pit (7a) unsere Schule bei den 11. Hamburger Schul-Einzelmeisterschaft im Bouldern würdig vertreten. Mit viel Freude und Durchhaltevermögen haben sie über knapp vier Stunden immer wieder neue Routen versucht zu lösen. Aufgerissene Blasen an den Händen taten da keinen Abbruch.

Weiterlesen

Atakku No. 1 oder StS Superstars!

Das Kollegiums-Volleyballteam der STS Rissen hat sich für die zweite Runde des „Volleyballturniers für Kollegiumsmannschaften“ qualifiziert. Die Gegner der Vorrunde waren das Gymasium Lerchenfeld (Vorjahressieger), die Stadtteilschule Bergedorf (Vorjahreszweiter) und die Stadtteilschule Mümmelmannsberg.

Weiterlesen

Werktstattkonzert 20.2.2019

Am Mittwoch, 20.02.2019 um 19 Uhr, findet das Werkstattkonzert des Young ClassX – Chores in der Aula der Stadtteilschule Rissen statt. Dabei treten rund 260 SchülerInnen aus den Unter- Mittel und Oberstufenchören auf. Dazu gibt es Präsentationen von Soliten und Wahlpflichtkursen, sowie den Auftritt der „Kultur macht stark“ – Band der Stadtteilschule Rissen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Plakat der Einladung

Das Sport- und PGW-Profil in Berlin (13a)

Brandenburger Tor, Bundestag, Holocaust Mahnmal, East Side Gallery und Checkpoint Charlie – kaum eine andere Stadt verbindet Vergangenes und Gegenwärtiges, ist Mahnerin und Visionärin zugleich.

Als Sportprofil mit dem profilgebenden Fach PGW ist eine Fahrt nach Berlin somit obligatorisch und so machte sich die 13a bei eisigen Minustemperaturen auf den Weg und begab sich auf Spurensuche in der Hauptstadt. Neben dem Vortrag im Bundestag mit anschließendem Besuch der Kuppel und dem Gang durch das Labyrinth des Denkmals für die ermordeten Juden Europas war auch die Führung in der Topographie des Terrors beeindruckend. Doch besonders das Zeitzeugengespräch mit Stephan Giering, der als 16-jähriger Republikflucht begann und seine Erlebnisse eindrucksvoll schilderte, sorgte für Gesprächsstoff und verdeutlichte die elementare Bedeutung von Meinungs- und Pressefreiheit, individueller Lebensplanung und Freiheit insgesamt. Ein wahrer Appell für den unermüdlichen Einsatz eines jeden für die Demokratie!

Von Blauländern und Domstädtern. Hybride Kriegsführung am Beispiel der Ukraine

Im Rahmen des PGW-Unterrichts besuchte Jugendoffizier Hartmann die 13ten Klassen und referierte über „Neue Kriege“, hybride Kriegsführung und die Herausforderungen des Cyberwar(s).

Auch wenn hybrider Krieg an sich nicht wirklich „neu“ ist, konnte und kann er doch im Ukrainekonflikt geradezu exemplarisch beobachtet werden. Die Hoffnung starker Akteure, einen Konflikt allein durch militärische Überlegenheit für sich zu entscheiden, hat sich regelmäßig als illusorisch erwiesen. Asymmetrische Konflikte werden nicht durch überlegene Feuerkraft gewonnen, sondern sind politische Auseinandersetzungen, die entsprechende Strategien und Instrumente benötigen.

Über diese Strategien und Instrumente und wie die Bundeswehr mit den vermeintlich neuen Herausforderungen umgeht, informierte Herr Hartmann in einem ausführlichen Vortrag.

 

Rettungsübung auf dem Schulcampus Rissen

Der Arbeiter-Samariter-Bund Ortsverband Hamburg – West veranstaltete mit der Freiwilligen Feuerwehr Rissen eine gemeinsame Rettungsübung.

Das Szenario:  Eine Gasexplosion in einem Fachraum im 3. OG mit starker Rauchentwicklung und mehreren Verletzten. Die Falldarsteller wurden von den Schulsanitätern der umliegenden Schulen und den Freiwilligen vom ASB gestellt.

Die ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen vom ASB OV-West und der FFW Rissen konnten die Übung erfolgreich beenden.

Weiterlesen