Klimaschule

Wir sind Klimaschule!!!

Klimaschutzplan-2020 – STS Rissen

Klima-News und Tipps
Schulimkerei

Wir sind Klimaschule! Wir haben im Dezember 2020 für unsere bisherigen und weiteren geplanten Aktivitäten zum Klimaschutz das Gütesiegel „Klimaschule“ verliehen bekommen. Damit dürfen wir uns bis Ende 2022 schmücken. Dann wird geprüft, ob wir in dieser Hinsicht weiterhin gut gearbeitet haben und es für zwei weitere Jahre verliehen bekommen.

Klima – und Umweltschutz sind wichtige Vorhaben für heute, um für unsere Nachkommen auch in Zukunft auf unserem Planeten ein lebenswertes Leben zu ermöglichen. Es geht unter anderem darum, die Klimaerwärmung auf eine Erhöhung von maximal 2 Grad zu begrenzen. Um dies zu erreichen, sind alle aufgerufen, Maßnahmen zum Schutz des Klimas einzuleiten. Auch wir wollen uns daran beteiligen und versuchen, bis 2050 klimaneutral zu werden. Dazu haben wir uns verpflichtet.

An unserer Schule gibt es schon viele Initiativen, um das Klima und die Umwelt zu schützen. Diese wollen wir weiterführen, haben uns aber auch weitere Maßnahmen überlegt, um noch mehr zu erreichen. Es sind pädagogische Initiativen entstanden, die Schülerinnen und Schülern die Notwendigkeit des Klimaschutzes zeigen, aber ihnen auch zeigen, was sie bei sich selbst oder in ihrem zuhause tun können, um das Klima zu schützen. Und wir haben Maßnahmen erarbeitet, die konkret eine Verringerung des CO­2 – Ausstoßes unserer Schule zur Folge haben werden.

Bereits fest verankert im Schulalltag ist die Betreuung der Streuobstwiese am Eibenkamp, die Schülerimkerei, ein Wahlpflichtkurs in Jahrgang 10 sowie ein Oberstufenprofil zum Thema Nachhaltigkeit sowie die Mülltrenn- Möglichkeiten in den Klassenzimmern. Dazu gehören auch die Klassenreisen in Jahrgang 8, die als Herausforderungstouren mit Nachhaltigkeitsschwerpunkten durchgeführt werden und oft mit dem Fahrrad durchgeführt werden und die Pflege der Natur oder das Leben ohne Plastik in den Mittelpunkt stellen. Und seit September gibt es auch eine Photovoltaik – Anlage an unserer Schule, die Strom aus Sonnenlicht erzeugt. Diese wurde von Schülerinnen und Schülern unserer Schule zusammen mit Austauschschülern aus Maribor ( Slowenien ) unter der Anleitung unseres ehemaligen Schulleiters Herrn Grot errichtet.

Neben der Fortführung dieser Maßnahmen haben wir uns viel vorgenommen: Wir wollen jährlich 3 % CO2 einsparen, indem wir eine weitere Solaranlage installieren, die Heizungen in den Klassenräumen mit begrenzt regelbaren Thermostaten ausstatten, in der Mensa das Angebot an vegetarischem Essen vergrößern und dort auch die Pausensnacks in Mehrwegbehältern anbieten. Zusätzlich soll zukünftig in jedem Fachcurriculum eine Unterrichtseinheit zum Thema Klimaschutz/Nachhaltigkeit in den Klassen 5 – 10 und 11 – 13 festgeschrieben sein. In den jüngsten Klassen sollen Klimapaten ausgebildet werden, die ihre Kenntnisse als Multiplikatoren in die Klassen tragen. Angestrebt wird auch ein dezentraler Projekttag zum Thema pro Klasse oder Jahrgang. Auch unsere Startups in Jahrgang 9 und 10 sollen Nachhaltigkeit in ihre Firmenphilosophie aufnehmen. Dies ist bereits in vielen Bereichen der Fall wie beim vegetarischen Catering, dem Vertrieb von fair gehandeltem Kaffee oder dem Produzieren mit nachwachsenden Rohstoffen wie Holz. In höheren Klassen sollen mit den Schülerinnen und Schülern anlassbezogen auch Leitlinien für nachhaltige Klassenreisen erarbeitet und bei der Planung von Klassenreisen berücksichtigt werden.  Es sind weitere kleine Ziele gesetzt, wie Papiereinsparungen, flächendeckende Nutzung der Internet-Suchmaschine Ecosia, Begrünung von Klassenzimmern und Infowände an der Schule sowie auf unserer Homepage.

Es wurde bereits im November ein Klimaschutzteam aus SchülerInnen und LehrerInnen gegründet, das die Maßnahmen koordiniert und umsetzt.

Für die bisher umgesetzten Maßnahmen und das, was geplant ist, haben wir im Dezember das Gütesiegel „Klimaschule“ für die Jahre 2021 und 2022 verliehen bekommen. Im Herbst 2022 werden wir darüber Rechenschaft ablegen müssen, was wir erreicht haben und was unsere weiteren Ziele sind. Bei entsprechendem Erfolg wird das Siegel dann um zwei Jahre verlängert.