Herausforderungstouren in Jahrgang 8

Herausforderungstour in Jg. 8

Unter dem Motto „Sinnvolles tun und unter einfachen Bedingungen leben“ machen sich alle Klassen in Jg. 8 auf den Weg. Auf dieser bis zu zwei Wochen dauernden Fahrt erleben die Klassen unterschiedliche Herausforderungen und fördern ihre Klassengemeinschaft. Durch ungewöhnliche Tätigkeiten erfahren die SchülerInnen ihre Grenzen und kommen zu Erfolgserlebnissen, die ihnen ein regulärer Schulalltag nicht bieten kann – dadurch wird diese Reise ein unvergessliches Erlebnis.

Seit 2012 gibt es eine Kooperation mit der Burg Straußberg bei Sondershausen, Thüringen. Hierhin machen sich fast jährlich Klassen auf den Weg, um an Ausgrabungen der mittelalterlichen Burg teilzunehmen. Dabei erfahren sie ganz nebenbei etwas über das Leben im Mittelalter.

Andere Klassen suchen die Herausforderung in langen Radtouren, Aufforstungs- und Umweltprojekten.

Bildungsauftrag von Schule ist es, die Schülerinnen und Schüler auf das Leben vorzubereiten. Wir als Stadtteilschule Rissen möchten neben den theoretischen zu vermittelnden Lerninhalten sehr nah an der Praxis bleiben. Durch die Herausforderungstouren gestalten wir den Lernweg der Kinder praxisnah und handlungsorientiert. Die Möglichkeiten hierfür sind vielfältig, wir greifen sie als Schule an außerschulischen Lernorten auf und setzen sie gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen um.