Fotos aus der 7b – Kunstprojektwoche

Die 7b hat während der Kunstprojektwoche im Mai mit Plastik gearbeitet. Das Motto der Woche war „Plastik Fantastik“, und die Arbeiten sollen auf die Missstände in Bezug auf Plastik und Verpackungen hinweisen. So wurden die Schüler aus anderen Klassen, die sich die Kunstwerke in einem Galeriegang anschauten, über das Problem der Plastikinseln im Pazifischen Ozean informiert. Sehen Sie sich hier einige der Kunstwerke an.

Start-Up „Wood-Arts-Rissen“ ist wieder unterwegs!

Die stolzen Grundschüler und ihre Mentoren

Große Freude bei den Grundschülern der Schulen Iserbarg und Iserbrook:
Bepackt mit Hämmern, Nägeln, Zangen und Hunderten vorgefertigter Holzteile rückten die 9.-Klässler der Schülerfirma „Wood-Arts-Rissen“ an und verwandelten die Klassenzimmer in Werkräume. Mit Erklärungen und Unterstützung von den Großen nagelte jedes der insgesamt 165 Grundschulkinder seinen eigenen Meisenkasten zusammen. An vier Tagen war das Start-Up an den beiden Grundschulen unterwegs, und jedes mal verlief die Aktion noch routinierter.

Das macht Spaß!

Vorausgegangen war dem eine intensive Produktionszeit in der Stadtteilschule Rissen: Für jeden Kasten müssen acht verschiedene Teile zugesägt und alle Löcher vorgebohrt werden, damit dann auch jeder Hammerschlag sitzt.
Das war wieder eine Aktion, bei der am Ende alle Beteiligten begeistert waren – die Kleinen von ihren tollen, selbst gebauten Nistkästen, die Großen von der Erfahrung, wie viel Spaß es macht, den Grundschülern etwas zeigen zu können – und ein Produkt hergestellt zu haben, dass am Ende nicht nur den Schülern, sondern auch noch den Tieren Freude bereitet!

Der 9.-Klässler – dein Freund und Helfer!

Gewinnerentwurf für das Deckblatt des Schulplaners

Das Deckblatt des Schulplaners 2017/18 ist gewählt! Mit insgesamt 196 Stimmen hat sich der Entwurf Nummer 9 knapp vor Nummer 8 (186 Stimmen) durchgesetzt.

Die Gewinnerin des diesjährigen Wettbewerbs lautet also: Emily Borchert aus der 5c!!! Wir gratulieren herzlich! Der Entwurf ist sehr gelungen und greift viele Elemente der Schule auf.

Und hier das Deckblatt:

Deckblatt Nummer 9

Volleyballteam der Lehrer erfolgreich!

Das Lehrer-Volleyballteam der STS Rissen hat sich für die zweite Runde des „Volleyballturniers für Kollegiumsmannschaften“ qualifiziert! In drei packenden Matches mit einer Niederlage gegen das Ohmoor Gymnasium, aber zwei Siegen gegen das Lise-Meitner-Gymnasium und die Lessing-Stadtteilschule konnte das Team zeigen, was in ihm steckt! Dabei half auch der Mottoruf „Zer-Rissen“, der die anderen Mannschaften gehörig einschüchterte!

 

3. Platz beim Schulpreis der Hamburger Wirtschaft

Am 01.12. sind, bereits zum zweiten Mal, unsere Schülerfirmen mit einem Schulpreis ausgezeichnet worden. Nach dem Bildungspreis 2015 sind wir in diesem Jahr von der Handelskammer geehrt worden.

Hier die Begründung der Jury: „Den 3. Platz des Schulpreises der Hamburger Wirtschaft 2016 in der Kategorie Schul-Oscar erhielt die Stadtteilschule Rissen, die sich noch im Aufbau befindet. Die Schule bietet mit ihrem Projekt „Start-Ups für alle“ ab Jahrgang 9 einen umfassenden Einblick in das Berufsleben und eine Teilnahme ist für alle Schülerinnen und Schüler dieser Schule ab Jahrgang 9 verpflichtend. Einen Tag pro Woche verbringen die Schülerinnen und Schüler in einem der vier Start-Ups Produktion, Druck und Design, Garten- und Landschaftsbau sowie Medientechnik.“

Wir freuen uns sehr über die Wertschätzung unserer Arbeit in und mit den Start-Ups.

urkunde

Weitere Informationen zum Schulpreis der Hamburger Wirtschaft finden Sie auf der Seite der Handelskammer.

Die Jarmy-Schule in Lusaka/Sambia sagt DANKE!

Das Gebäude wurde komplett entkernt

Im September 2016 haben die Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Rissen durch den jährlichen Sponsorenlauf 3000€ an Footprints Int. spenden können.

Footprints Int. e.V. ist eine Organisation, die sich unter anderem für Kinder in Afrika einsetzt. Vor dem Sponsorenlauf konnten sich die Schüler über die Arbeit von Footprints Int. informieren.
Dabei entstand der Wunsch der Schüler, das Geld zur Sanierung eines stark renovierungsbedürftigen Klassenraumes zu verwenden, damit die Schüler eine gute Lernatmosphäre haben können und nicht in kaputten Räumen auf defekten Stühlen sitzen müssen. 
Es wurde im November einer der sanierungsbedürftigsten Räume ausgewählt und grundlegend saniert.

Noch sind die Fenster nicht erneuert, aber die Außenansicht erinnert nicht mehr an den alten Klassenraum

Das Dach, durch das es in der Regenzeit immer in das Klassenzimmer regnete, wurde hierbei komplett erneuert. Ebenso erhielt der Raum einen neuen Anstrich innen und außen, sowie neue Elektrik. Die defekten Stuhl-Bank-Kombinationen wurden repariert. In der kommenden Woche werden noch die Fensterscheiben erneuert, doch schon jetzt können die Schüler den Raum zum Lernen nutzen.

Footprints Int. und die Schülerinnen und Schüler, sowie die Schulleitung der Jarmy-Schule in Lusaka sagen: Danke!!

Einweihung der neuen Gebäude

Eröffnungsrede von Claas Grot, Schulleiter der Stadtteilschule Rissen

Am 24.01.2017 wurden die neuen Gebäude der Stadtteilschule Rissen und des Gymnasium Rissen (Hauptgebäude der STS, gemeinsame Aula/Mensa) in einer Eröffnungszeremonie eingeweiht. Zum Programm auf der neuen Bühne gehörten Reden des Schulsenators Ties Rabe sowie der Schulleitungen beider Schulen. Ebenso zu Wort kam das Architektenteam und der Vorsitzende des Elternrats der Stadtteilschule, Herr Müller-Kluge. Akustisch begleitet wurde die Eröffnung durch die Chöre der Stadtteilschule und dem Orchester des Gymnasiums.

Danach gab es eine kleine Verköstigung im neuen Atrium des Hauptgebäudes der Stadtteilschule, bei dem die Catering-Schülerfirma für die Bewirtung sorgte.